Fallstudie – Schokoreisen, was wir daraus lernen

Wir Schokoreisen als erstes Projekt gewählt, um zu sehen, wie der geschäftliche Erfolg aussehen kann. Bei einen Wettbewerb auf den Entrepreneurship Summit Berlin hatten wir gute Rückmeldungen und Interessen für Schokoreisen. Zu diesen Anlass haben wir Gutscheine in verschiedenen Preisanlagen angeboten. Am vielversprechendsten sind Privatreisen ins Schokoland gewesen.

Marketing kostet Geld, selbst wenn dafür nur auf Google, Facebook und Blogger gesetzt wird. Zwar landet unsere Webseite mit dem Suchbegriff „Schokoreisen“ bei Google auf Platz 1, doch wer sucht schon danach. Daher müssen wir auf anderen Webseiten, was als Google Display Netzwerk bezeichnet wird, dafür werben. Einspielungen bei Facebook in der richtigen Zielgruppe sind ebenso nützlich, wie die Finanzierung von Blogbeiträgen.

Die Webseite Schokoreisen musste ein wenig umgestellt werden. Zuerst sind sind die Reiseideen wichtig, danach die Schokohersteller. Bei der Änderung musste der Eindruck einer Informationsseite bestehen bleiben. Eine Designänderung wäre wünschenswert, jedoch können erstmal die ersten Rückmeldungen der Besucher abgewartet werden.

Wir haben folgende Prioritäten gesetzt:

Die Leistung als Gästebetreuer wird angeboten, Preis ca. Euro 400,- pro Tag (im touristischen Umfeld wird bei mehrtägigen Reisen mit Euro 200,- pro Tag kalkuliert). Es wird noch offen gelassen, was konkret angeboten wird, wir wollen mit den Kunden sprechen und entwickeln dann Reiseangebote.

Zielgruppe, deutschsprechend, Ballungsräume Stuttgart, Hamburg, München und Frankfurt 35+
verschiedene Medientests in Google Display, Feinselektion bei Facebook, Suche nach idealen Blogs
Startbudget Euro 500,- Laufzeit 14 Tage

Zielseite direkt zu mir als Gästebetreuer
www.schoko.reisen/schokoreisen-schweiz

Bei Gesprächen mit potentiellen Kunden zeigen wir die Webseite und holen Rückmeldungen, vor allem welche Infos erwartet werden.

Erfahrungsgemäss müssen ca. Euro 5000,- aufgewendet werden, bis die ersten Aufträge kommen. Ungefähr ein halbes Jahr muss an der Kampagne gearbeitet werden.

Die Idee der Schokoreisen ist seit längeren auf Reisen.Coupons angeboten, mangels Werbung, wird diese Seite kaum angeklickt.

Weitere Schritte:

– Designänderung
– Suchmaschinenoptimierung jeder Unterseite
– mehr Angebote
– evtl. Forcierung einer Gutscheinseite
– einfache Benutzerführung
– Erfahrungsberichte
– Verknüpfung mit anderen Portalen im Internet

Die Display Kampagne bei Google hat 1200 Klicks gebracht. Die Auslieferung erfolgte über Webseiten, Youtube und Mobile. Letzteres hätten wir ausschliessen müssen, hier sind auch die Absprungraten sehr hoch gewesen. Youtube brachte die besten Werte. Bei den Webseiten kristallisierte sich kein wirklich gutes Medium heraus. Was überraschte, internationale Webseiten hatten eine deutlich höhere Klickrate als deutsche Webseiten, wobei die Leute in Deutschland lebten. Auch sind mehr Besucher mit organischer Suche gekommen.

Als nächstes investieren wir in die Suchmaschinenoptimierung und kümmern uns um unsere Arbeitsliste. Was dazukommt ist nun die Erstellung eines Videos, wir halten das für performanter als das Kontaktformular auf der Webseite.

In der Zwischenzeit haben wir einen Presseartikel in einer Kurz- und Langfassung verfasst.

Wir überlegen uns auch Facebook und den Einsatz von Chatbots.